Katholische Partnersuche News

Das Priestertum

Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit. Johannes 17,17

Gott benutzte Menschen, um die Bibel zu schreiben. Was sie aufschrieben, waren jedoch nicht ihre Gedanken. Petrus sagt, dass die Schreiber...
Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Weihesakrament:
Das Erlösungsopfer Christi ist einmalig und wurde ein für allemal vollzogen. Und doch wird es im eucharistischen Opfer der Kirche gegenwärtig. Das gleiche gilt vom einzigen Priestertum Christi: es wird durch das Amtspriestertum gegenwärtig gemacht, ohne daß dadurch der Einzigkeit des Priestertums Christi Abbruch getan würde. "Und deshalb ist allein Christus wahrer Priester, die anderen aber sind seine Diener"
Hier geht es weiter!

Das Priestertum

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Weihesakrament:
Das Erlösungsopfer Christi ist einmalig und wurde ein für allemal vollzogen. Und doch wird es im eucharistischen Opfer der Kirche gegenwärtig. Das gleiche gilt vom einzigen Priestertum Christi: es wird durch das Amtspriestertum gegenwärtig gemacht, ohne daß dadurch der Einzigkeit des Priestertums Christi Abbruch getan würde. "Und deshalb ist allein Christus wahrer Priester, die anderen aber sind seine Diener"
Hier geht es weiter!

Das Messopfer

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Messopfer:
Die Eucharistie ist also ein Opfer, denn sie stellt das Opfer des Kreuzes dar (und macht es dadurch gegenwärtig), ist dessen Gedächtnis und wendet dessen Frucht zu: Christus "hat zwar sich selbst ein für allemal auf dem Altar des Kreuzes durch den eintretenden Tod Gott, dem Vater opfern wollen [Vgl. Hebr 7,27], um für jene [die Menschen] ewige Erlösung zu wirken...
Hier geht es weiter!

Das Messopfer

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Messopfer:
Die Eucharistie ist also ein Opfer, denn sie stellt das Opfer des Kreuzes dar (und macht es dadurch gegenwärtig), ist dessen Gedächtnis und wendet dessen Frucht zu: Christus "hat zwar sich selbst ein für allemal auf dem Altar des Kreuzes durch den eintretenden Tod Gott, dem Vater opfern wollen [Vgl. Hebr 7,27], um für jene [die Menschen] ewige Erlösung zu wirken...
Hier geht es weiter!

Die Eucharistie

Die römisch-katholische Kirche lehrt über die Eucharistie:
Im heiligsten Sakrament der Eucharistie ist "wahrhaft, wirklich und substanzhaft der Leib und das Blut zusammen mit der Seele und Gottheit unseres Herrn Jesus Christus und daher der ganze Christus enthalten ...
Hier geht es weiter!

Die Eucharistie

Die römisch-katholische Kirche lehrt über die Eucharistie:
Im heiligsten Sakrament der Eucharistie ist "wahrhaft, wirklich und substanzhaft der Leib und das Blut zusammen mit der Seele und Gottheit unseres Herrn Jesus Christus und daher der ganze Christus enthalten ...
Hier geht es weiter!

Die Taufe

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Taufsakrament:
Die Taufe macht uns zu Gliedern des Leibes Christi. "Wir sind als Glieder miteinander verbunden" (Eph 4,25). Die Taufe gliedert in die Kirche ein. Aus dem Taufbrunnen wird das einzigartige Volk Gottes des Neuen Bundes geboren ....

Hier geht es weiter!

Die Taufe

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Taufsakrament:
Die Taufe macht uns zu Gliedern des Leibes Christi. "Wir sind als Glieder miteinander verbunden" (Eph 4,25). Die Taufe gliedert in die Kirche ein. Aus dem Taufbrunnen wird das einzigartige Volk Gottes des Neuen Bundes geboren ....

Hier geht es weiter!

Das Fegefeuer

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Fegefeuer:
Wer in der Gnade und Freundschaft Gottes stirbt, aber noch nicht vollkommen geläutert ist, ist zwar seines ewigen Heiles sicher, macht aber nach dem Tod eine Läuterung durch, um die Heiligkeit zu erlangen, die notwendig ist, in die Freude des Himmels eingehen zu können.

Hier geht es weiter!

Das Fegefeuer

Die römisch-katholische Kirche lehrt über das Fegefeuer:
Wer in der Gnade und Freundschaft Gottes stirbt, aber noch nicht vollkommen geläutert ist, ist zwar seines ewigen Heiles sicher, macht aber nach dem Tod eine Läuterung durch, um die Heiligkeit zu erlangen, die notwendig ist, in die Freude des Himmels eingehen zu können.

Hier geht es weiter!

Der Ablass

Als ich anfing mich mit der Lehre vom Ablass zu beschäftigen, war mir von Anfang an bereits klar, das die Bibel hier keine Informationen dazu liefert. Nachdem ich diese Lehre nun verstanden habe, möchte ich sogar soweit gehen zu sagen, das man zentrale Säulen der Bibel und des christlichen Glaubens entfernen müsste, wollte man die Lehre vom Ablass widerspruchsfrei in die Bibel einfügen. Geeignete Quellen, um die Ablasslehre und ihre Hintergründe zu verstehen, fand ich in verschiedenen Quellen, vor allem aber im offiziellem Lehrbuch des katholischen Glaubens - dem Katechismus. Hier fand ich auch den grundlegenden "Unterbau", auf welchem diese Lehre ruht und ohne welchem diese gleichsam in der Luft hängt.

Hier geht es weiter!

Der Ablass

Als ich anfing mich mit der Lehre vom Ablass zu beschäftigen, war mir von Anfang an bereits klar, das die Bibel hier keine Informationen dazu liefert. Nachdem ich diese Lehre nun verstanden habe, möchte ich sogar soweit gehen zu sagen, das man zentrale Säulen der Bibel und des christlichen Glaubens entfernen müsste, wollte man die Lehre vom Ablass widerspruchsfrei in die Bibel einfügen. Geeignete Quellen, um die Ablasslehre und ihre Hintergründe zu verstehen, fand ich in verschiedenen Quellen, vor allem aber im offiziellem Lehrbuch des katholischen Glaubens - dem Katechismus. Hier fand ich auch den grundlegenden "Unterbau", auf welchem diese Lehre ruht und ohne welchem diese gleichsam in der Luft hängt.

Hier geht es weiter!

Wesentliche Lehren über Jesus, Errettung und Gnade

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Punkte, die echtes Christsein kennzeichnen...

Hier geht es weiter!

Wesentliche Lehren über Jesus, Errettung und Gnade

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Punkte, die echtes Christsein kennzeichnen...

Hier geht es weiter!

Wie soll es mit mir weitergehen?

Diese aber waren edler als die in Thessalonich; sie nahmen mit aller Bereitwilligkeit das Wort auf und untersuchten täglich die Schriften, ob dies sich so verhielte. Apostelgeschichte 17,11

Nach der Auferstehung Christi und Seiner Rückkehr in den Himmel gingen Seine Jünger durch die ganze Welt und predigten die gute Nachricht des Heils. Die meisten Menschen, die ihre Botschaft hörten, lehnten sie ab; manche wurden sogar zornig...

Hier geht es weiter!

Wie soll es mit mir weitergehen?

Diese aber waren edler als die in Thessalonich; sie nahmen mit aller Bereitwilligkeit das Wort auf und untersuchten täglich die Schriften, ob dies sich so verhielte. Apostelgeschichte 17,11

Nach der Auferstehung Christi und Seiner Rückkehr in den Himmel gingen Seine Jünger durch die ganze Welt und predigten die gute Nachricht des Heils. Die meisten Menschen, die ihre Botschaft hörten, lehnten sie ab; manche wurden sogar zornig...

Hier geht es weiter!

Wer war Maria in Wirklichkeit?

Und er kam zu ihr hinein und sprach: Sei gegrüßt, Begnadete! Der Herr ist mit dir. Lukas 1,28

Das Neue Testament stellt Maria als eine hingegebene Dienerin Gottes vor. Als ihr der Engel Gabriel sagte, dass Gott sie erwählt habe, den Sohn Gottes zu gebären, nahm sie es demütig an. »Siehe, ich bin die Magd des Herrn; es geschehe mir nach deinem Wort«, antwortete Maria (Lk 1,38).
Die Schrift erwähnt Maria kurz im Zusammenhang...

Hier geht es weiter!

Wer war Maria in Wirklichkeit?

Und er kam zu ihr hinein und sprach: Sei gegrüßt, Begnadete! Der Herr ist mit dir. Lukas 1,28

Das Neue Testament stellt Maria als eine hingegebene Dienerin Gottes vor. Als ihr der Engel Gabriel sagte, dass Gott sie erwählt habe, den Sohn Gottes zu gebären, nahm sie es demütig an. »Siehe, ich bin die Magd des Herrn; es geschehe mir nach deinem Wort«, antwortete Maria (Lk 1,38).
Die Schrift erwähnt Maria kurz im Zusammenhang...

Hier geht es weiter!

Wie soll ich Christus verehren?

Und er nahm Brot, dankte, brach und gab es ihnen und sprach: Dies ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Dies tut zu meinem Gedächtnis! Lukas 22,19

Als der Herr das Gedächtnismahl einsetzte, bat Er Seine Jünger, Brot und Wein zu nehmen, um sich an Ihn zu erinnern. Diese dienten als Symbole für Seinen Leib und Sein Blut. Solche Symbole sollten den Christen helfen, ihre Verehrung auf das zu konzentrieren,...

Hier geht es weiter!

Wie soll ich Christus verehren?

Und er nahm Brot, dankte, brach und gab es ihnen und sprach: Dies ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Dies tut zu meinem Gedächtnis! Lukas 22,19

Als der Herr das Gedächtnismahl einsetzte, bat Er Seine Jünger, Brot und Wein zu nehmen, um sich an Ihn zu erinnern. Diese dienten als Symbole für Seinen Leib und Sein Blut. Solche Symbole sollten den Christen helfen, ihre Verehrung auf das zu konzentrieren,...

Hier geht es weiter!

Gottes Wort oder Menschen Wort?

Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit. Johannes 17,17

Gott benutzte Menschen, um die Bibel zu schreiben. Was sie aufschrieben, waren jedoch nicht ihre Gedanken. Petrus sagt, dass die Schreiber...

Hier geht es weiter!

Gottes Wort oder Menschen Wort?

Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit. Johannes 17,17

Gott benutzte Menschen, um die Bibel zu schreiben. Was sie aufschrieben, waren jedoch nicht ihre Gedanken. Petrus sagt, dass die Schreiber...

Hier geht es weiter!

Was geschah mit der Frohen Botschaft?

Und er sprach zu ihnen: Trefflich hebt ihr das Gebot Gottes auf, damit ihr eure Überlieferung haltet.
Markus 7,9


Gott gab dem Volk Israel die Zehn Gebote am Berg Sinai und sprach zu ihm durch Mose. Als Jesus 1400 Jahre später zu ihnen kam, hatten sie sich von der Wahrheit abgewendet. Sie hatten die geschriebenen Aufzeichnungen von Gottes Anweisungen...

Hier geht es weiter!

Was geschah mit der Frohen Botschaft?

Und er sprach zu ihnen: Trefflich hebt ihr das Gebot Gottes auf, damit ihr eure Überlieferung haltet.
Markus 7,9


Gott gab dem Volk Israel die Zehn Gebote am Berg Sinai und sprach zu ihm durch Mose. Als Jesus 1400 Jahre später zu ihnen kam, hatten sie sich von der Wahrheit abgewendet. Sie hatten die geschriebenen Aufzeichnungen von Gottes Anweisungen...

Hier geht es weiter!

Was muss ich tun?

Ihr Herren, was muss ich tun, dass ich er-rettet werde? Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus. Apostelgeschichte 16,30.31

Was müssen wir tun, um Gottes Geschenk der Errettung in Empfang zu nehmen? »Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden.« Vielleicht denken Sie: Was ist daran neu? Ich habe schon immer an Jesus geglaubt. Sie akzeptieren wahrscheinlich...

Hier geht es weiter!

Was muss ich tun?

Ihr Herren, was muss ich tun, dass ich er-rettet werde? Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden, du und dein Haus. Apostelgeschichte 16,30.31

Was müssen wir tun, um Gottes Geschenk der Errettung in Empfang zu nehmen? »Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden.« Vielleicht denken Sie: Was ist daran neu? Ich habe schon immer an Jesus geglaubt. Sie akzeptieren wahrscheinlich...

Hier geht es weiter!

Was ist Gottes Angebot?

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit nie-mand sich rühme. Epheser 2,8.9

Da der Tod Jesu zur Bezahlung aller Sünden ausreicht, kann Gott Ihnen nun ein wunderbares Angebot machen. Er möchte Ihnen jede Sünde vergeben...

Hier geht es weiter!

Was ist Gottes Angebot?

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit nie-mand sich rühme. Epheser 2,8.9

Da der Tod Jesu zur Bezahlung aller Sünden ausreicht, kann Gott Ihnen nun ein wunderbares Angebot machen. Er möchte Ihnen jede Sünde vergeben...

Hier geht es weiter!

Warum starb Jesus?

Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele. Markus 10,45

Der oben aufgeführte Vers nennt uns den Hauptgrund, weshalb Jesus Mensch wurde. Er diente der Menschheit, indem Er Sein Leben für uns gab. Denken Sie dar-über nach; es lohnt sich wirklich.
Gott warnte Adam, dass die Bestrafung der Sünde der Tod sein würde. Das gilt ebenso für uns...

Hier geht es weiter!

Warum starb Jesus?

Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele. Markus 10,45

Der oben aufgeführte Vers nennt uns den Hauptgrund, weshalb Jesus Mensch wurde. Er diente der Menschheit, indem Er Sein Leben für uns gab. Denken Sie dar-über nach; es lohnt sich wirklich.
Gott warnte Adam, dass die Bestrafung der Sünde der Tod sein würde. Das gilt ebenso für uns...

Hier geht es weiter!

Warum kam Jesus auf die Erde?

»Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel nennen«, was übersetzt ist: Gott mit uns. Matthäus 1,23

Die meisten Menschen wissen, dass die Bibel lehrt, es gibt nur einen wahren Gott. Er existiert in drei Personen – der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Der Vater ist Gott. Der Sohn ist Gott. Der Heilige Geist ist Gott. Und trotzdem ist Gott einer.
Jesus, der Sohn Gottes, von der Jungfrau Maria geboren, wurde Mensch. Er tat dies, ohne Seine Gottheit aufzugeben...

Hier geht es weiter!

Warum kam Jesus auf die Erde?

»Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel nennen«, was übersetzt ist: Gott mit uns. Matthäus 1,23

Die meisten Menschen wissen, dass die Bibel lehrt, es gibt nur einen wahren Gott. Er existiert in drei Personen – der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Der Vater ist Gott. Der Sohn ist Gott. Der Heilige Geist ist Gott. Und trotzdem ist Gott einer.
Jesus, der Sohn Gottes, von der Jungfrau Maria geboren, wurde Mensch. Er tat dies, ohne Seine Gottheit aufzugeben...

Hier geht es weiter!

Gottes Wille oder meiner?

Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist nahe gekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!
Markus 1,15


Die Frohe Botschaft, die Jesus der Welt verkündete, ist Gottes Lösung für unsere Sünden. Diese Lösung steht allen zur Verfügung, die Buße tun und an das Evangelium glauben.

Buße erfolgt als Erstes. Sie besteht in einem veränderten Denken über sich selbst und über Gott, wodurch das...

Hier geht es weiter!

Gottes Wille oder meiner?

Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist nahe gekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!
Markus 1,15


Die Frohe Botschaft, die Jesus der Welt verkündete, ist Gottes Lösung für unsere Sünden. Diese Lösung steht allen zur Verfügung, die Buße tun und an das Evangelium glauben.

Buße erfolgt als Erstes. Sie besteht in einem veränderten Denken über sich selbst und über Gott, wodurch das...

Hier geht es weiter!

Gibt es einen Weg zurück zu Gott?

Gott, sei mir, dem Sünder, gnädig! Lukas 18,13

Gott hat eine Lösung für unsere Sünde, die die Todesstrafe von unserer Seele nehmen und uns verändern kann; durch sie werden wir für den Himmel passend gemacht. Seine Lösung kann uns zu einer engen Freundschaftsbeziehung mit Ihm zurückführen...

Hier geht es weiter!

Gibt es einen Weg zurück zu Gott?

Gott, sei mir, dem Sünder, gnädig! Lukas 18,13

Gott hat eine Lösung für unsere Sünde, die die Todesstrafe von unserer Seele nehmen und uns verändern kann; durch sie werden wir für den Himmel passend gemacht. Seine Lösung kann uns zu einer engen Freundschaftsbeziehung mit Ihm zurückführen...

Hier geht es weiter!

Was lief falsch?

Und Gott, der HERR, gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du essen; aber vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon darfst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, musst du sterben! 1. Mose 2,16.17

Es war Gottes Absicht, dass Adam und Eva für immer im Garten Eden in der Gemeinschaft mit Gott Freude haben sollten. Sie zogen es jedoch vor, gegen Ihn zu rebellieren ...

Hier geht es weiter!

Was lief falsch?

Und Gott, der HERR, gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du essen; aber vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon darfst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, musst du sterben! 1. Mose 2,16.17

Es war Gottes Absicht, dass Adam und Eva für immer im Garten Eden in der Gemeinschaft mit Gott Freude haben sollten. Sie zogen es jedoch vor, gegen Ihn zu rebellieren ...

Hier geht es weiter!

Wie sieht mich Gott?

Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz. Prüfe mich und erkenne meine Gedanken! Und sieh, ob ein Weg der Mühsal bei mir ist, und leite mich auf dem ewigen Weg! Psalm 139,23.24
Wir alle benötigen es, dass Gott unser Herz erforscht und uns zeigt, wie wir wirklich sind. Wenn die Beurteilung uns selbst überlassen bleibt, neigen wir dazu...

Hier geht es weiter!

Wie sieht mich Gott?

Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz. Prüfe mich und erkenne meine Gedanken! Und sieh, ob ein Weg der Mühsal bei mir ist, und leite mich auf dem ewigen Weg! Psalm 139,23.24
Wir alle benötigen es, dass Gott unser Herz erforscht und uns zeigt, wie wir wirklich sind. Wenn die Beurteilung uns selbst überlassen bleibt, neigen wir dazu...

Hier geht es weiter!

Kann ein Mensch wissen, dass er ewiges Leben hat?

Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes Gottes glaubt. 1. Johannes 5,13

Als Jane – eine katholische Lehrerin – die obigen Verse gezeigt bekam, las sie sie viermal falsch vor. Jedes Mal ließ sie drei Worte aus. Sie las: »Dies habe ich euch geschrieben, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes Gottes glaubt.« Der Vers fängt aber tatsächlich so an: »Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt.«
Seit ihrer Kindheit brachte man Jane bei, dass bis zum Tod niemand wissen kann...


Hier geht es weiter!

Kann ein Mensch wissen, dass er ewiges Leben hat?

Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes Gottes glaubt. 1. Johannes 5,13

Als Jane – eine katholische Lehrerin – die obigen Verse gezeigt bekam, las sie sie viermal falsch vor. Jedes Mal ließ sie drei Worte aus. Sie las: »Dies habe ich euch geschrieben, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes Gottes glaubt.« Der Vers fängt aber tatsächlich so an: »Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt.«
Seit ihrer Kindheit brachte man Jane bei, dass bis zum Tod niemand wissen kann...


Hier geht es weiter!

Eine persönliche Beziehung zu Gott

Obwohl meine Jugend mit Religion gefüllt war, fehlte mir Gott...

Hier geht es weiter!

Eine persönliche Beziehung zu Gott

Obwohl meine Jugend mit Religion gefüllt war, fehlte mir Gott...

Hier geht es weiter!

  Zum News-Archiv!